ERA-NET„M-era.Net“ „Materialwissenschaft

und

Werkstofftechnologien“ –

Themenschwerpunkt:

Graphen und graphenähnliche Materialien

Die Förderrichtlinien werden im Rahmen des ERA-Net "M-era.Net"veröffentlicht. Ziel des ERA-NETs ist die  KoordinierungvonForschungs- und Entwicklungstätigkeiten der beteiligten Mitgliedstaaten in der Materialwissenschaft und den Werkstofftechnologien im Hinblick auf innovativeindustrielle Anwendungen neuer Materialien. Durch die transnationalen Förderaktivitäten sollen länderübergreifende Kooperationen europäischer Forschergruppenaus Wirtschaft und Wissenschaft unterstützt werden, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit Europas als FuE-Standort zusteigern.

Gegenstand der Förderung sind Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen im Rahmen industriegeführter vorwettbewerblicher Verbundprojekte, die die folgenden Themenschwerpunkte adressieren:

a) Neue Oberflächen und Beschichtungen

b) Komposittechnologien

c) Materialien für nachhaltige und bezahlbare, CO2-arme Energietechnologien

 

Genereller Hinweis:

Verbundprojekte mit deutscher Beteiligung zu den genannten Themenfeldern sind ausschließlich im Hinblick auf die Schwerpunkte Graphen und graphenähnliche Materialien förderfähig. Für das Themenfeld "Batteriematerialien" im Kontext des M-era.Net wird zeitgleich eine weitere Bekanntmachung im Bundesanzeiger veröffentlicht.

 

Die detaillierten Ausschreibungstexte des M-era.Net sind unter www.m-era.net/joint-call-2014 zu finden und für die Antragsausarbeitung unbedingt zu nutzen.