SKY 

Technologieplattform "Schaltbare KatalYsatoren für Flüssigphasenprozesse"

Ziel ist es, eine neue Technologieplattform für Katalysatoren und katalytische Flüssig­phasen­prozesse auf der Basis stimuli-schaltbarer Polymere zu schaf­fen, die folgende Vorteile auf­weist: Erhöhung der Materialeffizienz der Pro­zesse durch Rezyklierung kom­plexer teurer Kata­lysatoren inklusive der Edel­metalle auf Basis des schaltbaren Aggregatzustandes, Erhö­hung der Raum­zeitausbeuten durch lösemittelarme Prozess­füh­rung, sichere Prozess­füh­rung bei stark exothermen katalytischen Prozes­sen durch selbstab­schaltende Kata­lysatoren.

Katalysatoren auf Basis stimuli-schaltbarer Polymere sind Systeme, deren Aggre­gatzustand und damit einhergehend, deren Aktivität mittels definiert einstell­barer Reaktions­parameter (z. B. Temperatur) schlagartig geändert ("geschaltet") werden können. D. h. im "Arbeitsmodus" liegen sie gelöst als hochaktive und selektive Katalysatoren vor, während sie im "abgeschalteten Modus" zu festen Phasen mit weitgehend unzugänglichen katalytischen Zentren werden. Solche  stimuli-schaltbare Katalysatoren sind im Bereich der an­gewandten Katalyse als neue Reaktions­klasse zu betrachten, die im Erfolgsfall der hochselektiven Metall­komplexkatalyse einen neuen Anwendungsschub verleihen könnte. Damit sollen folgende Potentiale zur Verbesserung der Ressourceneffizienz chemischer Verfahren im Bereich der Spezial- und Feinchemie zu adressieren:

 

 

 

 

Koordinator: Dr. Dorit Wolf, Evonik Industries AG, Hanau

 

Projektpartner :

 

Laufzeit: 01.08.2013 bis 31.07.2016

 

FKZ: 03X3588A